Konzerte & Termine

9. März 2019, 19.30 Uhr, Kurhaus Bad Hamm

Krieg und Frieden

Konzertchor des Städt. Musikvereins Hamm
Philharmonischer Chor Siegen
Neue Philharmonie Westfalen
Lothar R. Mayer, Leitung

 

Säbelrasseln und Kanonendonner klingen in Haydns „Missa in tempore belli“, wohl 1796 aus Anlass des ersten Koalitionskriegs des feudalen Europa gegen das Napoleonische Frankreich geschrieben. Haydns österreichische Heimat war bedroht. 1797 marschierte Napoleon dann tatsächlich in die Steiermark ein. Wien war erfüllt von Kriegsangst. Völlig neu war damals Haydns Mut, ein so weltliches Thema wie den Krieg zum Thema eines Musikwerks zu machen, das als Teil einer Messe aufgeführt wurde.

Krieg und Soldaten klingen auch in der Haydn´schen “Militärsinfonie“ an. Hier hört man aber weniger die französischen Kriegstrommeln und die ängstliche Beklemmung der bedrängten Österreicher, als sogenannte Janitscharenmusik, die vermeintliche Marschmusik türkischer Militärkapellen, die von ungewöhnlichen Trommelklängen lebt. Holzbläser klingen nach Militär-Pfeifern, Reitermärsche und Trompetensignale sind zu hören, auch ein französisches Lied.

Lothar Mayer deutet Haydns Sinfonie als Schilderung von Schrecken und Gewalt, schließt das Programm am Ende aber versöhnlich mit Mendelssohns Kantate „Verleih und Frieden gnädiglich“, die um politischen und sozialen Frieden bittet. Sie ist eine von insgesamt acht Choralkantaten nach den Texten Martin Luthers und zeichnet sich durch eine besonders warme Tongebung aus.

EINTRITT:

Kat. I: 28,40 Euro / 21,80 Euro erm.
Kat. II: 20,70 Euro / 16,30 Euro erm.

Städtischer Musikverein Hamm e.V.